BioEconomy Cluster: Positionspapier zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier

Der Spitzencluster BioEconomy e. V. hat im Juni 2019 ein Positionspapier veröffentlicht, das die Handlungsfelder zum erfolgreichen Strukturwandel Mitteldeutschlands in den Bereichen der Bioökonomie ergänzt.

Der notwendige Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier bietet eine einmalige Ausgangssituation und die Chance für eine zukunftsweisende wirtschaftliche Weiterentwicklung der Region zwischen Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Das Positionspapier des Spitzenclusters BioEconomy e. V. unterstützt die strategischen Überlegungen von CeChemNet sowie der IHK Halle-Dessau. Als entscheidendes Kriterium zum erfolgreichen Strukturwandel Mitteldeutschlands in den Bereichen der Bioökonomie wird die Neuansiedlung und Erweiterung des Industrieportfolios genannt, das unter anderem eine infrastrukturelle Weiterentwicklung und Anpassung der Chemiestandorte erfordert. Insbesondere durch Neuinvestitionen, Förderung und Ansiedlungsunterstützung von Unternehmen der Bioökonomie soll der bio-basierte Wirtschaftszweig gestärkt werden.