BioEconomy Cluster: Zentraler Knotenpunkt der Bioökonomie in Leuna geplant

Zusammen mit der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt arbeitete der BioEconomy e. V. in den letzten Wochen und Monaten intensiv an der Etablierung der Modellregion BioÖkonomie. Zentraler Aspekt: die Planung eines „BioEconomy Hubs“ als Knotenpunkt.

Der BioEconomy Hub, welcher seinen Standort in Leuna erhalten soll, wird in erster Linie die Bereitstellung und den projektbezogenen Betrieb von industrietauglichen Anlagen für biotechnologische Verfahren inklusive des Produktionspersonals gewährleisten. Gefördert werden sollen dadurch vor allem junge Unternehmen, denen mit dem BioEconomy Hub eine Möglichkeit geboten wird, in einer „Shared Economy“ kleinteilig und kostengünstig zu produzieren. Längerfristig soll das den Start-ups helfen, ihre Technologien weiterzuentwickeln und sich am Markt zu etablieren.