BioRN: Neuer Innovationspark soll medizinische wie biotechnologische Forschung und Wirtschaft stärker verzahnen

Die Region Heidelberg ist seit Jahrzehnten ein hochattraktiver Standort, der Forschende wie auch Unternehmen anzieht und das Spitzencluster BioRN hervorgebracht hat. Nun wird der Standort um einen Innovationspark erweitert.

Insbesondere in den Bereichen Biotechnologie, Pharmaindustrie und Medizin zieht die Region Heidelberg Forschende wie auch Unternehmen seit Jahrzehnten an. Nun wird der Standort um einen Innovationspark erweitert, der sich als Schnittstelle zwischen forschenden Institutionen und jungen Unternehmen versteht. In einem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung berichtet André Domin (Geschäftsführer des Technologieparks Heidelberg und Mitglied des Vorstands des BioRN Network e. V.) über die Entwicklung des Technologieparks, der in Zukunft eine Mischung aus Start-ups, KMU und Konzernen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik beherbergen soll.

Auch Friedrich Richter (Geschäftsführer des BioRN Network e. V.) unterstreicht, dass ein gemeinsames Ökosystem enge Kontakte zwischen Gründenden, Forschenden, globalen Gesundheitsunternehmen und Investoren ermöglichen soll, damit neue Ideen auch langfristig finanziert und entwickelt werden können.

Der vollständige Artikel der Frankfurter Allgemeine Zeitung auf der BioRN Webseite nachgelesen werden.