MAI Carbon: Flugtaxi-Entwicklung im Aufwind

Den Einsatz von Fluggeräten für die urbane Mobilität wollen die Mitglieder der Ingolstädter Initiative „Urban Air Mobility” in praktischen Studien, die u.a. von der Europäischen Kommission gefördert werden, erforschen.

Am 2. Juli 2019 unterzeichnete Prof. Klaus Drechsler, Vorsitzender des Spitzenclusters MAI Carbon, in Ingolstadt ein Manifesto of Intent, das neuartige Mobilitätskonzepte mit Schwerpunkt Luftverkehr fördern und umsetzen soll. Mit dem offiziellen Festakt wurde zugleich der Beitritt des bayerischen Clusters zur Ingolstädter Initiative „Urban Air Mobility (UAM)” besiegelt. Gefördert unter anderem von der Europäischen Kommission, wollen die UAM-Mitglieder beispielsweise in Modellversuchen erforschen, wie der Einsatz von Flugtaxis für die urbane Mobilität genutzt und wie Rahmenbedingungen gestaltet werden sollen. Der Spitzencluster MAI Carbon bringt dabei seine Leichtbau-Expertise ein. 64 Unternehmen, Hochschulen und Verbände aus dem gesamten Bundesgebiet gehören nun dem Netzwerk an, darunter auch globale Schwergewichte wie Airbus, Audi oder Deutsche Bahn.